Wissen zu Covid 19

Hier informieren wir Sie über die aktuellen Verfügungen rund um Corona:

Allgemeinverfügung Bremerhaven

Allgemeine Bedingungen für den Einzelhandel in der Stadt:

  • Es ist keine Terminbuchung erforderlich.
  • Es besteht keine Testpflicht.
  • Die Zahl der anwesenden Kunden darf nicht höher sein als ein Kunde je 10m² für die ersten 800m² sowie zusätzlich ein Kunde je 20m² für die 800m² übersteigende Verkaufsfläche.
  • In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und den zugehörigen Parkplätzen gilt für Kunden FFP2-Maskenpflicht.

Folgende Betriebe dürfen unabhängig von der Inzidenz öffnen:

  • Lebensmittelgeschäfte
  • Wochenmärkte, in dem nach § 67 Gewerbeordnung genehmigten Umfang, wobei die Ausweitung der jeweiligen Randsortimente unzulässig ist, landwirtschaftlicher Direktverkauf, Hofläden
  • Abhol- und Lieferdienste für Lebensmittel
  • Getränkemärkte
  • Apotheken, Sanitätshäuser, Reformhäuser, Drogerien, Babyfachmärkte
  • Optiker und Hörgeräteakustiker
  • Buchhandlungen
  • Tankstellen und Zeitungsverkaufsstellen
  • Banken und Sparkassen
  • Poststellen
  • Reinigungen und Waschsalons
  • Tierbedarfshandel und Futtermittelmärkte
  • der Betrieb von Bau- und Gartenbaumärkten zur Versorgung von Gewerbetreibenden und Handwerkerinnen und Handwerker
  • Verkaufsstellen für Schnittblumen, Topfblumen und Topfpflanzen sowie für Blumengestecke und Grabschmuck sowie des gärtnerischen
  • Facheinzelhandels wie Gärtnereien, Gartencenter und Gartenmärkte
  • Kraftfahrzeug- und Fahrradwerkstätten
  • Verkaufsstellen für Fahrkarten des Öffentlichen Personennahverkehrs
  • Großhandel
  • Gemischtwarenläden, sofern sie im Schwerpunkt Waren des täglichen Bedarfs oder der Grundversorgung anbieten; bilden die betreffenden Waren nicht den Schwerpunkt des Sortiments, so ist der Verkauf nur dieser Waren zulässig

Die Ausweitung der regelmäßigen Randsortimente durch die Betriebe und Einrichtungen ist nicht zulässig.

Wann wird gelockert, wann werden die Verordnungen verschärft?

Lockerung:
Wenn die Inzidenzzahlen an 5 Werktagen in Folge unter dem jeweiligen Schwellenwert liegen, gelten ab dem übernächsten Tag Lockerungen.

Verschärfung:
Wenn die Inzidenzzahl an 3 Werktagen in Folge über dem jeweiligen Schwellenwert liegen, gelten ab dem übernächsten Tag Verschärfungen.

Hier können Sie sich testen lassen.

 

Alle hier angegebenen Informationen erfolgen ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

 

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken

Wir nutzen Google Analytics um zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird und sie entsprechend zu verbessern.